McDoof

McDoof

Kleinkunst an einer Bushaltestelle

Kleinkunst am SandkampHeute Morgen gesehen an der Bushaltestelle Sandkamp in Hamburg Horn, an einer Betonsäule angepappt, wie auch immer, in einiger Höhe, wohl damit es etwas länger dort sein kann..

Lange Nacht der Sänger

Elbphilharmonie in Hamburg

Singen macht glücklich! Das haben Wissenschaftler längst bewiesen. Beflügelt von der überwältigenden Resonanz der ersten Ausgabe lädt die Elbphilharmonie die vielfältige Hamburger Chorszene im Sommer 2018 erneut zur Langen Nacht des Singens ein.

Egal ob Gospel, Jazz, Klassik oder Motette, egal ob Kirchenchor, Schulchor oder Kinderchor – bei der »Langen Nacht des Singens« sind alle Farben der Musik willkommen.

Die »Lange Nacht des Singens« führt quer durch die Elbphilharmonie: Der Abend beginnt bereits vor dem Gebäude mit ersten Klängen, geht weiter mit Chorgesang im Kleinen Saal, den Foyers, auf der Plaza und endet mit einem Stimmenmeer im Großen Saal.

Anmeldung und weitere Infos >>

 

Newsletter der Fabrik

Fabrik in Hamburg

Fabrik Hamburg

Liebe Freundinnen und Freunde der FABRIK,

ein frohes Neues Jahr! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Jahreswechsel und wünschen Ihnen viel Spaß mit dem Programm für die kommenden Wochen, in denen uns unter anderem diese besondere Live-Performance erwartet:

Das Moskauer Kollektiv PUSSY RIOT kommt mit seiner couragierten Protestkunst für Meinungsfreiheit und Widerstand erstmals in die Bundesrepublik und präsentiert die RIOT DAYS PERFORMANCE – eine eindrucksvolle Inszenierung des Hafterfahrungsberichts „Tage des Aufstands“ mit Musik- und Theaterelementen. Deutschlandpremiere war im September in Frankfurt, im neuen Jahr folgt die Tour mit Halt in der FABRIK am 11. Januar. Das verheißt ein sehr spannendes Kulturereignis!

Klassik in der FABRIK? Aber sicher. Als Auftakt für das neue Jahr erwartet uns am 7. Januar NEUJAHRSKLASSIK – „Hamburg Opus 2018“ Musik von Mozart und Mendelssohn, Liszt und Ligeti, Chopin und Piazzolla. Auf der Bühne zu erleben sind der beeindruckende Nachwuchspianist Florian Heinisch sowie Solo-Trompeter Christoph Semmler und Musikern der Hamburger Camerata.

Zu zwei unterhaltsamen Musiktheaterabenden dürfen wir JAN PLEWKA begrüßen: Am 12. Januar interpretiert er bei „Sound Of Silence“ Songs von Simon & Garfunkel und am 13. Januar folgt „Jan Plewka singt Rio Reiser“. Mit seiner kratzig-charismatischen Intonation gibt Plewka den Stücken einen eigenen Charme. So dürfte es wieder rührende Verbrüderungsszenen zwischen Künstler und Publikum geben. An beiden Abenden spielt Die Schwarz-Rote Heilsarmee.

Auf Tour sind die unsteten Vier von den UK SUBS immer noch ständig. Und so steht die Band um Punkikone Charlie Harper am 20. Januar auch wieder auf der FABIK-Bühne und feiert den Punkrock. Als Support dabei sind Fat Flag aus Hamburg.

Und zum Ende des Monats, am 28. Januar, steht traditionell das HAMBURGER SKIFFLE FESTIVAL an – für Freunde traditioneller Skiffle-Musik, aber auch für Freunde eines neuen Skiffles-Sounds eine der wenigen Möglichkeiten, diese mitreißend-fröhlichen Musik zu genießen.

Und auch im Neuen Jahr lockt die MARKTZEIT wieder in die FABRIK. Ab dem 6. Januar startet die Grande-Dame der Hamburger Foodmärkte wieder durch – jeden Samstag ab 9:30 Uhr.

Herzliche Grüße,
Katharina Lauer

Die nächsten Wochen in der Fabrik
Sa. 06.01.2018 Marktzeit Foodmarket

9:30-14:30 Uhr Eintritt frei!

Sa. 06.01.2018 HHs Große Ü40-Party Rock, Classic, Charts

Einlass/Beginn 21 Uhr Einlass ab 18 Jahren!

So. 07.01.2018 NeujahrsKlassik Hambur Opus 2018

Einlass 14:30 Uhr, Beginn 15 Uhr VVK 25 €

Do. 11.01.2018 Pussy Riot Theatre Riot Days Performance “Story of protest and resistance”

Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr VVK 26 €

Fr. 12.01.2018 Jan Plewka singt Simon & Garfunkel “Sound Of Silence”
Es spielt die Schwarz-Rote-Heilsarmee

Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr VVK 27 €

Sa. 13.01.2018 Marktzeit Foodmarket

9:30-14:30 Uhr Eintritt frei!

Sa. 13.01.2018 Jan Plewka singt Rio Reiser
Es spielt die Schwarz-Rote-Heilsarmee

Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr VVK 27 €

So. 14.01.2018 Flohmarkt

9-15 Uhr Eintritt frei

Sa. 20.01.2018 Marktzeit Foodmarket

9:30-14:30 Uhr Eintritt frei!

Sa. 20.01.2018 UK Subs Supoort: Fat Flag

Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr VVK 20 €

So. 21.01.2018 Flohmarkt “rund ums Kind”

10-14 Uhr Eintritt frei

Sa. 27.01.2018 Marktzeit Foodmarket

9:30-14:30 Uhr Eintritt frei!

So. 28.01.2018 21. Hamburger Skiffle Festival

Einlass 11 Uhr, Beginn 11:30 Uhr VVK 16 € TK 19 €
Kinder und Jugendlich bis 18 Jahren Eintritt frei

Nagelneu im Programm
25.03.2018 Eule findet den Beat – Das Theaterstück

06.04.2018 Fjarill

29.04.2018 Tower Of Power

31.05.2018 Babylon Circus

08.12.2018 Inga Rumpf

Vorschau in die Ferne

01.02.2018 Wishbone Ash

10.02.2018 Blues Celebration “25-jähriges Jubiläum”

15.02.2018 Che Sudaka

17.02.2018 The Busters

18.02.2018 Mirkos Liederbande

20.02.2018 MHD

22.02.2018 Wolf Maahn & Band

23.02.2018 Amsterdam Klezmer Band

24.02.2018 Stephan Lucas – Der Anwalt

25.02.2018 Benefiz für Kids – 22. Jazzfrühschoppen

26.02.2018 Fahrenheit 451 – Theater in englischer Sprache

27.02.2018 Daniel Kahn & The Painted Bird

01.03.2018 Lydie Auvray Trio

05.03.2018 Jools Holland

07.03.2018 Kinga Glyk

08.03.2018 Blue October

09.03.2018 Rockin’ The Blues mit Eric Gales, Quinn Sullivan, Gary Hoey & Special Guest

10.03.2018 Team Poetry Slam

17.03.2018 Patrick Salmen

18.03.2018 Randale

22.03.2018 50 Jahre Mundstuhl

23.03.2018 Talco

04.04.2018 Magnum

12.04.2018 The Selecter / The Beat (feat. Ranking Roger)

21.04.2018 Alina

22.04.2018 Pippo Pollina Solo Tour 2018

27.04.2018 JCM feat. Jon Hiseman, Clem Clempson & Mark Clarke

28.04.2018 Ratttengold

04.05.2018 Fil

11.05.2018 Luka Bloom

17.05.2018 Jan Plewka & Marco Schmedtje

22.05.2018 Andy McKee

24.05.2018 Max Goldt liest

06.06.2018 Hazmat Modine

09.06.2018 Staubkind

09.11.2018 Dr. Mark Benecke – ausverkauft!

17.11.2018 The Irish Folk Festival

19.11.2018 Axel Hacke liest

01.11.2019 Mundstuhl

Gehe zur Fabrik website

Luftbildband über Hamburg

Cap San Diege, Museumsschiff

Über Hamburg, Luftbildband mit faszinierenden Aufnahmen der Hansestadt in gehobener Ausstattung, der atemberaubende Perspektiven präsentiert
by Reimer Wulf
Hardcover
€50.00

Luftbildband über Hamburg

Eindrucksvolle Aufnahmen des renommierten Lufbildfotografen Reimer Wulf zeigen die Schönheit und die Wahrzeichen der Elbmetropole aus neuen, überraschenden Blickwinkeln.



Mit seiner unverwechselbaren Bildsprache und seinem ganz persönlichen Blick begeistert Wulf mit diesem topaktuellen, hochwertig ausgestatteten und elegant komponierten Bildband Besucher und Bewohner Hamburgs gleichermaßen.

Pressemitteilung von Carmen Botermann vom 12.11.2017

Carmen Botermann, Painter

Carmen Botermann

Zum Jahresende bietet die Kulisse der Orangerie des Englischen Gartens in München eine besondere Ausstellung: Die Künstlerin Carmen Botermann stellt dort vom 22.12.2017 bis 02.01.2018 eine Auswahl ihrer Werke und Installationen aus.

Die für Film und TV tätige Visagistin begann vor Jahren, außer die Gesichter und Frisuren von Schauspielern auch Leinwände künstlerisch zu bearbeiten. Neben dem aktuellen Zyklus ‘Perspektiven des Lebens’ – unter diesem Motto steht die Ausstellung in der Orangerie – wurde Carmen Botermann auch als Inselmalerin von Helgoland bekannt.



Der international anerkannte Gitarrist Leandro Riva präsentiert als musikalische Begleitung einen Auszug aus seinem Programm „Sentimientos sudamericanos‟ im Rahmen der um 17:30 Uhr beginnenden Vernissage am 22.11.2017.

Der argentinische Musiker spielt in einer explosiven und leidenschaftlichen Art und Weise, das mit dem Ausdruck der Bilder Carmen Botermanns harmoniert.

Die Musik, die eine tiefe Verbindung zu ihren Wurzeln hält, überrascht mit durchschimmernden Elementen von Jazz und zeitgenössischer Musik.

Als Laudatoren sprechen die Entertainerin Anka Zink und der Direktor des Museums Helgoland Jörg Andres. Die Künstlerin Carmen Botermann erklärt ihre Bilder, die größtenteils in Mischtechniken entstehen. Öl- und Acrylfarbe sowie andere Materialien geben ihren Werken eine besondere Haptik und 3D-Optik.

Zu dem Tenor der Ausstellung sagt Carmen Botermann: In Zeiten weltweiter Krisen, rasanter Veränderungsdynamik, „Just-in-time“-Multimedialität und Veroberflächlichung menschlicher Beziehungen in einer Welt der Social Media, geht es mehr denn je um die Konzentration auf das Wesentliche. Der Zyklus Perspektiven des Lebens greift die wesentlichen Themen und Werte im Leben des Menschen und der Gesellschaft auf, wie zum Beispiel Balance, Ruhe, Freude und Zeit für sich selbst.

Bilder ihrer letzten Vernissage auf der Rickmer Rickmers in Hamburg